zagneer
zagneerbild
holocron3

 

 

 

 

 

 

Zagneer´s Geschichte

Name: Zagneer Zey
Heimatwelt: Iridonia
Alter: 33
Rasse: Zabrak


Geboren wurde ich auf Iridonia. Über meine Mutter weiß ich nur, dass sie nach meiner Geburt aus unerklärlichen Gründen verschwandt. Mein Vater, Zuma Zey, kam nie über diesen Verlust hinweg. Um den lebensfeindlichen Umweltbedingungen unserer Heimatwelt zu entkommen und um den Schmerz über den Verlust zu verdrängen, verließ er daher schon kurz nach meiner Geburt den Planten. Mich nah er mit sich. Wir führten ein sehr unstetiges Leben als Abenteurer und bereisten viele Teile der Galaxis, bis mein Vater auf Tatooine ermordet wurde. Getötet nicht von Sandmenschen, nein von Mandalorianern. Abschäulich hingerichtet, den er hatte etwas, dass ihnen gehörte. Er gab es zurück, doch sie töteten ihn trotzdem und ließen mich allein zurück, allein in der Wüste. Irgendwie schaffte ich es mich nach Mos Eisley durchzuschlagen, stahl mich auf ein Transportschiff und gelangte so auf den Stadtplaneten Coruscant.
Auf Coruscant verschlug es mich auf die unteren Ebenen der Stadt, wo Gewalt, Mord und Totschlag an der Tagesordnung und die Sicherheitskräfte machtlos sind. Um zu überleben verdingte ich mich als Bettler. Eines Tages bat ich einen, für die unteren Ebenen sehr gut gekleideten Mann, um ein paar Credits, doch dieser gab mir kein Geld, sondern reichte mir seine Hand.
Er sagte, "Komm mit mir. Ich spüre dass etwas in dir ist. Ich möchte herausfinden ob du Machtempfänglich bist." Macht? Was für eine Macht meinte er? Ich fühlte mich unbehaglich, doch tief in meinem Inneren spürte ich, dass ich ihm trauen konnte.
Er stellte sich als Byyard Dhan vor und behauptete, er wäre ein Jedi Ritter. Ich hatte entfernt von den Jedi gehört, doch ausgerechnet ich sollte einer von ihnen sein? Im Jedi-Tempel angekommen und einige Tests später bestätigte sich Dhan‘s Vermutung. Ich war Machtempfänglich und sollte zum Jedi ausgebildet werden. Und plötzlich erfüllte sich ein Traum, den ich noch nie geträumt hatte.
Bis zur Zerstörung des Jedi-Tempels war ich Byyars Dhan's Schüler. Er starb bei der Verteidigung des Tempels. Sein Tod besiegelte unsere traurige Trennung. Es war fast schrecklicher als der Tod meines Vaters. Der Kampf um den Tempel war aussichtslos. Viele Jedi wurden getötet und ich verlor zum zweiten Mal einen "Vater". Auch ich hatte schon mit dem Leben abgeschlossen, als sich eine Gelegenheit zur Flucht auftat. Ich nutzte sie und fand über Umwege nach Tython. Dort beendete ich meine Ausbildung, "schmiedete" mein Schwert und war fortan selber "Ritter der Republik".
Mein Weg, meine Mission oder war es meine Bestimmung? Irgendetwas wollte, dass ich zurück nach Coruscant fliege. Es war die Macht die mich zu Meister Nogrim führte. Er war der oberste Meister eines Jedi-Ordens, der vom eigentlichen Orden geduldet wurde, jedoch freier agieren konnte. Es war meine Bestimmung, mich seinem Kodex zu unterwerfen und ihm zu dienen. Dieser Orden wartet nicht, er handelt. Endlich stellen wir uns den Sith und ihren Helfern.

Ich bin Zagneer Zey, Ritter der Republik, Verteidiger des Lichts.