völker6

Gormak
holocron3

 

 

 

völker6

a-f
G-p
q-z

Gormak
 

Allgemeines:

Heimatwelt: Voss
Merkmale: aggressiv, primitiv, technikbegabt

Allgemein:

Die Gormak sind eine Spezies des Planeten Voss. Obwohl sie als relativ aggressiv und primitiv gelten, sind sie sehr Technologie-affin. Sie teilen sich ihren Lebensraum mit den Voss mit denen sie seitdem einen jahrelangen Krieg führten. Daher waren die Gormaks gegenüber Fremden feindselig eingestellt, da sie vermuteten, dass sie Verbündete der Voss sind. Entdeckt wurden die Gormaks kurz nach Ende des Großen Galaktischen Kriegs, als das Sith-Imperium versuchte die Welt einzunehmen.

Geschichte:

Jahre vor ihrer Entdeckung befanden sich die Gormaks in einem stetigen Krieg mit den Voss. Aus unbekannten Gründen hegen die Gormak, offenbar von Geburt an, einen tiefen Hass gegen die Spezies, mit denen sie ihre Heimat teilen und denen sie zu einer gewissen Zeit zahlenmäßig millionenfach überlegen sind. Damit ihr eigenes Volk überleben kann, müssen die Voss ihrer Meinung nach ausgelöscht werden, denn die unerwünschte Spezies stelle eine Störung der natürlichen Ordnung und ein Hindernis am Wachstum des eigenen Volkes dar. Diplomatische Annäherungsversuche und das Suchen nach dem Grund des Hasses der Gormak auf die Voss seitens der Galaktischen Republik oder des Sith-Imperiums erwiesen sich als unmöglich. Obwohl die Voss die Gormak als eine Gefahr für ihre Zivilisation ansehen, erwidern sie seltsamerweise diesen blinden Hass nicht, weil ihnen eine Vision die Vernichtung der Gormak verboten hat. Es gelang den Gormak, alle Voss in die befestigte Gipfelstadt Voss-Ka zurück zu drängen.
Ein Gormak-Lager mit von der Galaktischen Republik und dem Sith-Imperium gestohlenen Kanonen

KarVastor:

Rund um den Großen Galaktischen Kriegs waren die Gormaks die bevölkerungsstärkste Spezies auf Voss. Sie besaßen zu der Zeit eine primitive Stammeskultur und ein einfaches Sprachmuster, wiesen jedoch ein großes Verständnis für Technologien auf, aber verfolgten einen einzigartigen Technologiepfad und konnten jedoch zum Zeitpunkt ihrer Entdeckung noch nicht in den Weltraum vorstoßen. Sie stahlen auch Waffen der Galaktischen Republik und des Sith-Imperiums. Dieses machte sie sehr gefährlich und deshalb sind die unzivilisierten Gegenden auf Voss nur auf eigene Gefahr zu betreten. Für ihre gnadenlose Kriegsmaschine beuteten sie die Wildnis aus.

Sie wurden kurz nach Abschluss des Vertrags von Coruscant im Jahr 3653 VSY entdeckt und wurden, bis man die Voss entdeckte, für die einzige Spezies des Planeten gehalten. Zu dieser Zeit griff das Sith-Imperium die Welt an, konnte den Planeten allerdings nicht übernehmen. Dies lag jedoch maßgeblich an den Voss-Mystikern, denen es gelang, ohne Einschreiten der Galaktischen Republik, die Invasoren abzuwehren. Als daraufhin Botschaften beider galaktischen Fraktionen in der Hauptstadt der Voss, Voss-ka, eingerichtet wurden, erzürnte dieses Vergehen die Gormaks umso mehr.

Im Anschluss dessen gelangten die Gormaks an neues Wissen rund um die Technologie, interstellare Flüge abzuleisten. Eigene Raumschiffe waren die Folge dessen.

Quelle: www.jedipedia.de
 

 

 

gomrakbild2

 

planet
voss