spielbvölker

übersicht

 

 

rattataki
holocron3

 

 

Klassen
sithinfil
kopfgeldj
imperaleagent7

Rattataki
 

Heimatwelt: Rattatak

Merkmale: Blassblaue Haut, Glatze

Klasse: Humanoid

Sprache: Rattataki


Allgemeine Informationen:

Wenig ist über die isoliert lebenden Rattataki bekannt. Sie führen ein zurückgezogenes, aber sehr kriegerisches und brutales Leben auf ihrem Heimatplaneten Rattatak. Dort messen sie ihre Kräfte regelmäßig in ritualisierten Gladiatorenkämpfen – sowohl gegen ihresgleichen, als auch gegen gewaltige und gefährliche Bestien.

Geschichte:

Lange Zeit waren die Rattataki auf ihrer Welt isoliert und haben sich ständig gegenseitig bekriegt. Dabei waren sie sehr erfinderisch, haben viele Arten des Kampfes und der Waffen erdacht. Abgesehen von einigen wenigen, dort gestrandeten Händerln kam niemand in ihren verlassenen Sektor der Galaxie. Rattatak ist dazu noch ein sehr rohstoffarmer und karger Planet, was heute auch als Grund für die vielen Kriege angesehen wird. Erst mit dem versehentlichen Eintreffen des ersten Jedi, er erlitt eine Bruchlandung auf Rattatak, wurde diese Spezies der Republik bekannt. Nach weiteren, jahrelangen Kriegen, konnten einige der Jedi gemeinsam mit einigen Warlords der Rattataki für einen wackeligen, aber doch relativ beständigen Frieden sorgen.



Folgende  Infos von www.jedipedia.de

Rattataki

Allgemeines:

Heimatwelt: Rattatak

Merkmale: Glatze, weiße Haut

Klasse: Humanoid

Hautfarbe: Weiß

Lebensraum: Festland

Sprache: Basic

Allgemein:

Die Rattataki sind eine humanoide Spezies mit sehr heller Haut, die auf Rattatak lebten.

Sie sind eine sehr kriegerische und kampfeslustige Spezies, die auf eine lange, blutige und grausame Geschichte zurückblickt. Auf Rattatak, ihrer Heimatwelt, finden jedes Jahr Gladiatorenkämpfe statt, die bei den Rattataki sehr beliebt sind. Bei diesen Kämpfen stehen sich mehrere riesige Monster in Gladiatorengruben gegenüber, die für ihre brutalen Kämpfe überall in der Galaxis bekannt sind.

Nach Jahrhunderten von Kriegen wurden die Schwachen getötet und die Überlebenden zu stolzen, leidenschaftlichen und tödlichen Kämpfern gemacht. Von Geburt an werden sie von der kämpferischen Kultur ihrer Spezies geprägt und so werden sie zu grausamen Kriegern erzogen.

Jahrtausende lang entwickelte sich die Spezies der Rattataki in völliger Isolation tief im Äußerem Rand. Sie lebten in weitläufigen Höhlensystemen, da es auf der Oberfläche ihres Heimatplaneten furchterregende Bestien, die sie für Götter hielten, und wilde Stürme, die das Land beinahe unbewohnbar machten, gab. Da es in diesen Höhlen nur wenige Ressourcen gab, waren die verschiedenen Rattataki-Stämme gezwungen, sich selbst zu bekämpfen, dabei gab es auch viele Stämme, die nicht vor Kannibalismus zurückschreckten. Damit die Starken überleben und eines Tages auf der Oberfläche des Planeten wohnen könnten, wurden Schwache und Kranke geopfert.

Es gelang schließlich dem mächtigen Kriegerfürsten Rattatak, sein Volk lange genug zu vereinen, um die Bestien auf der Planetenoberfläche zu vertreiben und riesige Festungen im felsigen Terrain zu errichten. Bei diesen Kämpfen starb Rattatak und die Stämme begannen schon bald, sich wieder zu bekriegen. Doch sie hatten es geschafft, aus den Höhlen zu entkommen und in Kontakt mit dem Rest der Galaxis zu aufzunehmen. Viele Rattataki siedelten auf anderen Welten um und wurden gefragte Söldner, Leibwächter und Kopfgeldjäger.

Kurz nachdem das Sith-Imperium in den republikanischen Raum zurückgekehrt war, entdeckte der junge Sith-Lord Darth Vich Rattatak und sein Volk. Da er sich einen Namen machen wollte, reiste er zum Planeten und rekrutierte, im Widerspruch zur 1000-jährigen Tradition der Fremdenfeindlichkeit, hundert Rattataki-Stämme, um eine eigene Armee zu schaffen. Wegen ihrer Tapferkeit in der Schlacht wurde sie eine gefährliche Streitkraft und die Dutzenden machtsensitiven Rattatak wurden zu seinen persönlichen Akolythen. Mit dieser Armee versuchte Darth Vich, die Macht im Sith-Imperium an sich zu reißen, er scheiterte letztendlich jedoch. Der Rat der Sith versklavte oder tötete alle Rattataki, die seine Anhänger waren. Es gab Gerüchte über eine kleine Gruppe von Rattataki-Akolythen, die dabei geholfen haben sollen, Vich zu verraten und danach eine komplette Sith-Ausbildung erhielten.

Zu den bekanntesten Angehörigen der Rattataki zählen die Dunkle Jedi Asajj Ventress und der Krieger Aidus.

 

rattakakibild