Kernwelten

 

ordmantell

 

 

 

holocron3

 

Kernwelten
tython
alderaan
balmorra
courscant
corellia

Ord Mantell
 

Zugehörigkeit: Galaktische Republik
Terrain: Gebirge, Ödland
Tageslänge: 26 Stunden
Jahreslänge: 334 lokale Tage
Monde: Fünfzehn

Die Gebirgsebenen und Vulkaninseln von Ord Mantell sind von den Trümmern des brutalen Bürgerkriegs bedeckt. Die Streitkräfte der Republik kämpfen gegen schwer zu fassende Separatisten, die sowohl militärische als auch zivile Ziele in bester Guerillamanier angreifen. Die ohnehin schon untragbare Situation wird durch die Regierung des Planeten nur verschlimmert, die der Republik zwar treu ergeben ist, aber letztlich nicht mehr als ein Marionettenregime der Unterwelt darstellt. Diese Welt ist der Startplanet für den Schmuggler und den Soldaten.

Geschichte:

Ord Mantell wurde vor neuntausend Jahren von corellianischen Kolonisten besiedelt und schon bald entwickelte sich der Planet zu einem Ausgangspunkt für die militärischen Operationen der Republik im Äußeren Rand. Der strategische Wert von Ord Mantell nahm im Laufe der Jahrhunderte jedoch ab, und nachdem ein korrupter Admiral die lokale Flotte verkaufte, wurde der Planet vom Militär verlassen. So entwickelte sich Ord Mantel zur Heimat von Schmugglern, Piraten und Kopfgeldjägern und die örtliche Regierung fiel schon bald unter den Einfluss von Verbrechersyndikaten - eine Entwicklung, die bis heute Bestand hat.

Obwohl der Planet vom Krieg zwischen der Republik und dem Sith-Imperium kaum betroffen war, änderte sich diese Situation mit dem Vertrag von Coruscant. Obwohl sich viele Sternensysteme von der Republik abwandten, entschieden Ord Mantells korrupte Gouverneure, dass es besser wäre, loyal zu bleiben. Allerdings waren nicht alle Teile der Bevölkerung mit dieser Entscheidung einverstanden, und so entstand eine Separatistenbewegung, die schnell zum Krieg führte.

Die Aufständler bedienen sich überfallartiger Angriffe, um das Militär vom Planeten zu vertreiben und die Unabhängigkeit zu erzwingen. Im Laufe der letzten zwei Jahre haben die Angriffe der Separatisten die Landschaft verwüstet und die korrupte Regierung ins Wanken gebracht. Trotz der schwierigen Lage werden die Verteidigungen auf Ord Mantell weiter ausgebaut. Die hinter der Regierung steckenden Verbrechersyndikate importieren äußerst wirksame Schwarzmarkttechnologien von Nar Shaddaa und die Republik schickt ihre Elitetruppen.

Der Kampf um Ord Mantell fängt gerade erst an.


Folgende ausführliche Infos von www.jedipedia.de

Ord Mantell

Astrographie:
Region: Mittlerer Rand
Sektor: Bright Jewel-Sektor
System: Ord Mantell-System
Raster-Koordinaten: L-7
Sterne: 1
Monde: 15

Beschreibung:
Klasse: terrestrisch
Landschaft: Wüste, Gebirge, Ödland, Vulkaninseln
Atmosphäre: Sauerstoffgemisch
Klima: mild
Tageslänge: 26 Standardstunden
Jahreslänge: 334 lokale Tage (entspricht 361,8 Standardtagen)

Gesellschaft:
Ureinwohner: Mantellianischer Savrip
Einwanderer: Menschen, Gran, Rodianer, Ithorianer, Zabrak, Sullustaner, Bith, viele andere
Einwohnerzahl: 4 Milliarden
offizielle Sprache: Basic
wichtige Städte: Worlport
Regierung: Republikanischer Gouverneur
wichtige Importprodukte: Nahrungsmittel, Rohstoffe
wichtige Exportprodukte: Fertigwaren
Zugehörigkeit: Galaktische Republik,Galaktisches Imperium,Rebellen-Allianz,Neue Republik

Allgemein:

Ord Mantell ist ein kleiner Planet des Ord-Mantell-Systems im Bright-Jewel-Sektor im Mittleren Rand.

Beschreibung:

Große Teile des Planeten sind von Ödland, staubigen Steinwüsten oder von Vulkaninseln bedeckt. In den zahlreichen Gebirgen gibt es genug Schlupflöcher, in denen Gesetzlose ein weitestgehend sicheres Versteck sehen. In diesen Gegenden des Planeten lebt auch der Mantellianische Savrip, ein einheimisches Raubtier, das Außenweltlern auch als Spielfigur des Dejarik-Holospiels bekannt ist.

Auf Ord Mantell befinden sich nur sehr wenige touristische Sehenswürdigkeiten. Zu den wenigen zivilisierten Gegenden gehört die Stadt Worlport, die vor allem von Glücksspielern als Rückzugsort genutzt wird. Dort gibt es zahlreiche Spielcasinos, die jedoch im Vergleich zu anderen Welten wie Bespin oder Nar Shaddaa nur eine geringe Zahl an finanzkräftigen Spielern anziehen. Im Orbit von Ord Mantell befindet sich zudem die Jubelrad-Raumstation, die aufgrund der Sabacc-Spiele häufigen Besitzerwechsel unterliegt.

Geschichte:

Circa 12.700 Jahre vor der Schlacht von Yavin wurde Ord Mantell von corellianischen Siedler kolonisiert. Über die Jahrtausende wurde der Planet für die Galaktische Republik ein strategischer Vorposten für militärische Operationen im Äußeren Rand. Nachdem jedoch ein korrupter Admiral den über Ord Mantell stationierten Teil der Flotte verkaufte, hatte der Planet vorerst keinen Wert mehr für die Republik, weshalb diese sich von dort zurückzog. Da Ord Mantell nun neutral war, blieb diese Welt auch vom Großen Galaktischen Krieg verschont und wurde zu einer beliebten Basis für Schmuggler und Kopfgeldjäger und die Regierung wurde von Verbrecherorganisationen kontrolliert. Nach Ende des Krieges im Jahr 3653 VSY durch den Vertrag von Coruscant schloss sich Ord Mantell wieder der Republik an. Einige damit nicht einverstandene Separatisten gingen jedoch gewaltsam gegen diese Entscheidung von, weshalb es zum Bürgerkrieg zwischen ihnen und den Truppen der Republik kam.

Nach der Schlacht von Geonosis zu Beginn der Klonkriege befand sich auf Ord Mantell die Basis der Flottenunterstüzung der Großen Armee der Republik. Dort hin wurden nach dem verlustreichen Sieg zehntausende Klonkrieger gebracht, die auf medizinische Versorgung oder Umgruppierung warteten. Auch die spätere Mission von Qiilura des Omega Squads wurde dort geplant.

Während des Thrawn-Feldzuges gehörte Ord Mantell zu den Zielen von Großadmiral Thrawn, der den Planeten angriff.

Im Zuge des Yuuzhan-Vong-Krieges wurde die im Orbit über Ord Mantell befindliche Raumstation Jubelrad zum zentralen Zufluchtsort für heimatlose Flüchtlinge aus dem mittleren Rand. Später wurde Ord Mantell selbst zum Schauplatz einer Schlacht, bei der die Streitkräfte der Neuen Republik gegen die Yuuzhan Vong antreten mussten. General Yald Sutel führte diesen Angriff gegen die außergalaktischen Invasoren an und konnte nach einem erbitterten und verlustreichen Kampf den Sieg erringen. Während der Schlacht musste die Jubelrad-Station evakuiert werden, da die Yuuzhan Vong eines ihrer Geschöpfe einsetzten, das sich mit seinem Maul an die Hülle haftete und die Insassen der Station heraussaugte. Die Mandalorianer unter der Führung von Boba Fett konnten den Planeten in der Schlacht von Ord Mantell 29 NSY zurückerobern, womit die Yuuzhan Vong einen weiteren Planeten verloren.
  

 

 

 

ordmantellbild

 

besondereorte
datacron

 

tiere
salkyhund
völker7
savrip